Dienstag, 15. November 2011

Herbstfreuden mit Ruccolasalat


Warum das Rezept auch immer Herbstfreuden heißt, geschmeckt hab es. Für 2 Personen habe ich das ursprüngliche Rezept durch 5 geteilt. Ich esse gern tolle, frisch gekochte Gerichte, aber ich möchte nicht die halbe Woche noch Reste essen, deswegen koche ich lieber genau oder eventuell auch etwas zu knapp und esse dann noch ein Goodie. Derzeit: Asbach Uralt Pralinen. :-)

Zutaten:
  • 1 Zwiebel
  • 50 g roher Schinken
  • 40 g Mehl
  • 1 Ei
  • 50 g geriebener Käse
  • 50 ml saure Sahne
  1. Zwiebel schälen, Zwiebel und Schinken würfeln. In eine Schüssel geben.
  2. Mehl, Ei, saure Sahne und die Hälfte des Käse mit den Zwiebeln und den Schinken vermengen, in Muffinförmchen füllenu nd mit Käse bestreuen. Bei 200°C für ca. 10 Min in den Backofen geben.
Ursprünglich, und für mehr Personen wird der Teig in einer Springform gebacken.

Dazu gab es Ruccola Salat. Dazu habe ich den Ruccola gewaschen, getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten klein geschnitten (ca. 5 Stück), das Öl von den Tomaten (1 EL) zu den Ruccola, und mit einen Schuss Balsamicoessig, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen