Montag, 2. Januar 2012

Mein Gewürzregal III


Hier kommen meine Lieblings-Scharfmacher.

v.l.n.r. Chiliflocken, Paprika rosenscharf, Chilis getrocknet

Chiliflocken: geben Tomatensoße einen besonderen Kick. Aber auch in Suppen gut geeignet, gerade im Winter um Erkältungen vorzubeugen.

Paprikapulver: kommt auch in die meisten meiner Gerichte, ich mag Schärfe.

Chilis: diese selbstgetrockneten Chilis sind wirklich sehr scharf. Habe sie für meine Öle, die ich verschenken will verwendet und für Gulasch.


v.l.n.r. Estragonblätter, Majoran, Kümmel

Estragonblätter: Verwende ich in vielen Suppen, wie Bohnensuppe oder auch in Salaten.

Majoran: ist der Klassiker für die Kartoffelsuppe. Mache ich manchmal auch in Gehacktes, wenn ich es danach brate.

Kümmel: Kommt in Lammbraten oder Bratkartoffeln. aber auch in Kohlsuppen.

v.l.n.r. Muskatnuss, Salatwürzer, Maggi, Safran, Fleisch- und Gyros Gewürz, Pizzagewürz

Muskatnuss: Für Kartoffelbrei, Reissuppe, Sagosuppe oder zu Nudeln. Muskatnuss geht fast immer.

Salatwürzer: Wie der Name schon sagt, dient es dazu Salat mit Würze und getrockneten Kräutern zu verfeiern. Nutze ich immer, wenn keine firschen oder TK Kräuter zur Hand sind.

Maggi: Für Suppen oder Nudeln gut geeignet.

Safran: Habe ich mir aus Ibiza mitgebracht, bisher aber noch nicht genutzt. Werde es in Risotto, Paella oder Saucen verwenden.

Fleisch-Gyros Gewürz: Habe ich zum ersten mal im Putengeschnetzelten verwendet.

Pizzagewürz: dient dazu den Teig zu würzen um die Pizza dann zu belegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen