Montag, 16. Januar 2012

Stschi

Im Winter ist die beste Zeit für Suppen. In allen Variationen. Klare Brühe, mit Fleisch, ohne Fleisch, pürrierte Suppen, ...

Aus dem DDR Kochbuch habe ich dieses russische Suppenrezept gefunden und musste es einfach mal ausprobieren.



Zutaten:
  • 200 g Suppenfleisch
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Porree
  • 1/2 Zwiebel
  • 200 g Weißkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel
  • 1 Lorbeerblatt
  1. Suppenfleisch mit einen Liter Wasser, 1 EL Pfefferkörner und ein Lorbeerblatt aufsetzen und gut eine Stunde köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit Möhren und Poree putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Und das Weißkraut fein hobeln.
  3. Fleisch aus der Brühe nehmen, in Würfel schneiden und mit dem Gemüse wieder in die Brühe geben.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Wer nicht mag, dass in der fertigen Suppe noch die Pfefferkörner vom abkochen des Fleisches drin sind, filtert die Brühe vorher durch ein Sieb.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen