Donnerstag, 1. März 2012

Karamell-Streusel-Kuchen

Was macht ihr, um euch wieder gut zu fühlen? Kuchen? Schokolade? Ich habe es mal wieder mit joggen versucht und muss sagen, dass es verdammt gut tut. Die letzten 2 Tage war ich jeweils für 30 Min. locker laufen und habe gemerkt ich entspannt ich danach war. Warum tut man es nicht öfter? Wer ist schuld? Das Wetter? Die Zeit? Nein, meist sind es wir, die uns selbst im Weg stehen.

Und für die, die gern Kuchen mögen habe ich einen sehr leckeren, inspiriert vom Blog Schlammdackel.


Zutaten für ein Blech:
  • 225 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Spritzer Butter-Vanille-Aroma
  • 1 Prise Salz
  • 315 g Mehl

Zutaten für die Füllung:
  • 25 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
Für die Streuseln:
  • 30 g Mehl
  • 1/2 Becher süße Sahne

  1. Für den Teig die Butter mit Zucker, Butter-Vanille-Aroma, Salz und Mehl verkneten und die Hälfte des Teiges mit dünn auf ein Blech ausrollen.
  2. Für die Füllung Butter, Zucker und gezuckerte Kondensmilch in einen Topf geben und unter ständigen rühren eindicken lassen bis sich die Masse leicht braun färbt.
  3. Auf den Boden geben.
  4. Den restlichen Teig für den Boden zusaätzlich mit 30 g Mehl zu Streuseln kneten und auf die Karamellmasse geben. Bei ca. 175°C für 30 Min. backen.
  5. Nach den Backen die Streuseln mit süßer Sahne bestreichen und abkühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen