Montag, 20. August 2012

Bohnensuppe

Ich hatte bereits eine Variante der Bohnensuppe hier im Blod veröffentlicht. Diese war mit Kasslerkamm zubereitet, da dies, bei uns zu Haue, klassische Variante war. Lust bekommen, diese auszuprobieren? Dann Folge den Link.

Men heutiges Rezept ist vorerst ohne Fleisch, zum Abschluss, um der Suppe das gewisse Etwas zu verleihen, werden noch gebratene Zwiebel- und Speckwürfel hineingegeben. Wer es vegetarisch mag, darf auch gern nur Zwiebelwürfel hineingeben.


Für 2 Personen: 
  • 200 g grüne Bohnen
  • 4 Kartoffeln
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 größerer Zweig Bohnenkraut, oder Getrocknetes
  • 1 Zwiebel 
  • 100 g Speck
  1.  Die Enden der Bohnen abschneiden und die Bohnen dann in ca. 1 cm lange stücke schneiden. 
  2. Die Kartoffeln schälen und in kleinere Würfel schneiden. 
  3. Beides in Gemüsebrühe gar kochen. 
  4. Kurz vor Ende der Garzeit das Bohenkraut hinzufügen. 
  5. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, den Speck ebenfalls würfeln und beides in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anbraten, kurz vor dem Servieren in die Suppe geben. 
Wer möchte kann sich die Bohnensuppe noch ganz individuell mit Kräuteressig verfeinern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen