Donnerstag, 3. Januar 2013

Semmelknödel

Neulich habe ich für meine Familie Sonntag zu Mittag gekocht. Sonst ist es üblich, dass ich sonntags bekocht werde, doch diesmal hatte ich Lust zu kochen.
Es gab Filet Wellington, mit Rotwein-Schalotten und Semmelknödel.


Das Semmelknödel Rezept gibt es nun hier.
Für 5 Personen: 
  • 10 Brötchen vom Vortag
  • 300 ml Milch
  • 2 Eier
  • 3 TL Salz
  • 50 g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 2 El Petersilie oder TK-Kräuter
  1. Die Brötchen in nicht zu kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. 
  2. Die Milch in einen Topf zum Kochen bringen und über den Brötchen verteilen. 
  3. Während die Milch mit den Brötchen ein wenig abkühlt, Speck in kleine Würfel schneiden und die Zwiebel schälen und ebenfalls fein hacken. 
  4. Beides in ein wenig Butter oder flüssiger Margarine anbraten, kurz vor Schluss die Kräuter mit in der Butter schwenken und zu den Brötchen geben. 
  5. Die Eier verquirlen und salzen, zu den Brötchen geben und anschließend gut verkneten, am Besten direkt mit den Händen. 
  6. Aus der Masse kleine Knödel formen und im Salzwasser ca. 10 Min garen, nicht kochen. 
Ich habe die Knödel am Vortag gemacht und auf ein mit Alufolie ausgelegtes Brett gelegt. Am nächsten Tag die Knödel auch einfach ins Salzwasser geben und gar ziehen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen