Donnerstag, 5. Juni 2014

alles auf Anfang...


Es gibt Zeiten, da ist ein Neuanfang gut. Das habe ich vor 3 Wochen festgestellt. Nach einigen Wochen Unwohlsein habe ich mich dazu entschlossen Paleo zu probieren.

Paleo ist die Steinzeiternährung. Das Konzept beruht darauf, dass man auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichtet und sich von gesunden Nährstoffquellen ernährt. Diese sind Gemüse, Obst, Nüsse & Samen, Fleisch, Fisch & Meeresfrüchte sowie gesunde Fette.

Der Verzicht bezieht sich auf Getreide, Milchprodukte, Zucker und alle stark verarbeiteten Lebensmittel.

Nun ja, nun wird sicher die Frage sein: Was bringt das nun? Und wozu soll das Ganze gut sein?

In meine Fall fiel es mir gar nicht so schwer meine Gewohnheiten umzustellen, wahrscheinlich auch, weil ich die Umstellung in eine günstige Jahreszeit gelegt habe. Nicht nur, dass gerade kaum Geburtstage und Feierlichkeiten sind und ich daher weniger Versuchungen widerstehen muss, sondern auch vor dem Sommer, sodass es vor der Urlaubszeit liegt.

Zudem wächst und gedeiht nun allerlei Gemüse im Garten, sodass ich täglich Salat frisch aus dem Garten ernten kann.

Ich werde euch hier ab und an von meinen Rezepten, Befinden und Erkenntnissen berichten.

Spinat mit Tomaten und Basilikum dazu Schweinefilet

Für das Fleisch:
  • 1 Scheinefilet
  • 1 Packung Bacon (ohne Zuckerzusätze)
  • Rosmarin, Thymian, Oregano
  • 1 EL Ghee
  • Salz, Pfeffer

Für die Beilage:
  • 400 g Spinat, frisch
  • 1 Pkg Pflaumentomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 EL Ghee
  • Salz, Pfeffer, Muskat

  1. Das Schweinefilet würzen und mit den Baconscheiben ummanteln.
  2. In einer Pfanne mit Ghee das Schweinefilet von allen Seiten anbraten
  3. Anschließend auf ein Blech mit Backpapier legen und dort bei 120°C ca. 30 Min garen lassen.
  4. Für das Gemüse Tomaten, Basilikumblätter und Spinat waschen, Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  5. In einer Wok Pfanne Ghee erhitzen und die Zwiebeln glasig andünsten.
  6. Nach ca. 2 Minunten die geviertelten Tomaten dazu geben und für weitere 5 Min. köcheln.
  7. Den Spinat dazugeben, große Blätter ein wenig kleni zupfen.
  8. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen.
Die Beilage ist ein super schnelles Rezept und mal eine andere Variante zum klassischen Spinat. Vielen Dank an das Paleo360 Team für das Rezept.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen