Montag, 16. März 2015

asiatischer Möhrensalat

Ich wünsche euch einen wunderschönen, sonnigen guten Morgen! Wird nun endlich Frühling? Zu Hause im Garten haben die Schneeglöckchen schon ihren Kopf herausgestreckt und nun wollen die Krokusse auch so langsam beginnen zu blühen. Was gibt es schöneres? In der letzten Woche bin ich auch an den Tulpen und Fresien, welche im Supermarkt angeboten wurden, nicht vorbei gekommen. Ich musste mir den Frühling einfach schon nach Hause holen.

Heute habe ich auch einen fantastischen Salat für euch! Dieser Möhrensalat hat eine gute Schärfe. Wem dies zu viel ist, kann den Ingwer, welchen ich im Rezept habe reduzieren oder komplett weg lassen.

Da ich kein Fan von klassischen Möhrensalat bin, den es auch im Glas im Supermarkt zu kaufen gibt, habe ich eine andere Variante gesucht - und bin fündig geworden. Dieser hier ist fruchtig-scharf und passte hervorragend zu gebratenen Fisch. Aber auch als Ergänzung auf einen Salatteller wird dir dieser Salat schmecken. Um den Salat noch farbenfroher zu gestalten kannst du auch gelbe und dunkelrote Möhren zusätzlich verwenden. Koriander rundet den asiatischen Salat ab. (Hatte ich jedoch nicht im Haus und schmeckt mir persönlich auch nicht so gut. :-) )

Für 2 Personen als Beilagensalat:
  • 1 confierte Knoblauchzehe
  • 1 Traubengroßes Stück Ingwer
  • 1 Möhre
  • Saft und Filets von einer Orange
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Hoisinsoße
  • 1 TL süße Sojasoße
  • 1 TL Srirachasoße
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Die Möhre schälen und fein raspeln. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden oder ebenfalls mit der Reibe fein reiben.  
  2. Die confierte Knoblauchzehe mit der Gabel zerdrücken und alles in eine Schüssel geben. 
  3. Die Orange schälen und filetieren, die Filtes zu den restlichen Zutaten geben und die Orange ausdrücken um den Saft für den Salat zu verwenden. 
  4. Nun mit Sesamöl, Salz, Pfeffer, Hoisinsoße, Sojasoße und Srirachasoße würzen. Ggf. mit Petersilie garnieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen