Mittwoch, 11. März 2015

Erdnussbutter-Schoko-Cupcakes

Ha! :-) Mein erstes veganes Rezept! Nicht das ich es direkt darauf angelegt hätte, aber ich überlege immer mal wieder, die ich tierische Produkte ersetzen kann. Diesmal habe ich zudem nach einen Weg gesucht auch Milchprodukte zu vermeiden. Und wenn man ins Rezept schaut - Weizen ist auch nicht dabei. Der perfeke Snack für all diejenigen, die sich vegan ernähren oder die eine oder andere Unverträglichkeit haben. Okay - nicht für Menschen mit Allergien gegen Erdnüsse oder Mandeln geeignet!

Diese kleinen Cupcakes sind perfekt für Zwischendurch, wenn du einen Energieschub brauchst oder einfach Lust auf eine kleine Süßigkeit hast. Ich habe sie im Kühlschrank aufbewahrt, sie halten sich gut 1,5 Wochen. Länger konnte ich nicht testen, da mein Freund alle aufgegessen hat - na zumindest haben sie ihm geschmeckt.
 

 
Für ca. 20 kleine Cupcakes á 2 cm Durchmesser: 
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Kokosöl
  • 4 EL Kakopulver
  • 3-4 EL Ahornsirup 
  1.  Mandeln, Kokosblütenzucker, Erdnussbutter und geschmolzenes Kokosöl zu einen Teig verkneten 
  2. Ca. 1/2 Teelöffel des Teigs in die Silikon-Cupcakeform geben und fest drücken. 
  3. 3 EL geschmolzenes Kokosöl mit Kakaopulver und Ahornsirup mischen und auf den Teig geben. 
  4. Mit Streuseln, Kokosraspeln oder ähnliches garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen