Freitag, 13. März 2015

Schweinebraten in Hoisin Soße mit Blumenkohl

Oh mein Gott, war das lecker! Ich kann mir nach diesen Essen gar nicht erklären, warum ich so lange auf Schweinefleisch verzichtet habe. Wenn ich einkaufen gehe, greife ich eher nach Hühnchenfleisch um dieses mit gemahlenen Mandeln zu panieren oder nach Rindfleish um einen vietnamesischen Rindfleischsalat zu machen.

Jedoch hat mich das Rezept aus dem "After-Work-Cooking Buch", welches ich vor einiger Zeit geschenkt bekommen hat, sehr interessiert.



Für das Fleisch: 
  • 1 Stück Schweinefleisch, ich hatte Schweinenacken ca. 600 g
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 ml Hoisinsauce
  • 30 ml Sojasoße
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 Zwiebeln
  1. Das Fleisch mit 1/3 der Hoisinsauce einreiben, salzen und pfeffern und in eine Auflaufform geben. 
  2. Bei ca. 230°C für 15 Min. im Ofen garen. 
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. 
  4. Die restliche Hoisinsauce, mit Sojasauce und Sesamöl mischen. 
  5. Die Temperatur des Ofens auf 150°C reduzieren, die Zwiebeln in die Auflaufform geben und die Marinade über das Fleisch geben und weitere 30 Min. garen.
  6. Wer ein Fleischtherometer hat, kann es verwenden, das Fleisch ist gut, wenn die Temperatur in der Mitte des Fleisches 63-65°C besitzt.  
Anmerkung: Ich habe dieses Rezept nun bereits zum zweiten Mal ausprobiert. Dabei habe ich Hähnchenbrust verwendet. Die Garzeit reduziert sich entsprechend oder die Temperatur reduzieren. Ich habe mit 150°C angefangen und dann nur noch bei ca. 90°C bei der gleichen Zeit im Ofen gelassen. Ihr müsst das unbedingt probieren! Ich werde das Fleisch als Topping auf meinen Salat für die Arbeit verwenden.



Für den gerösteten Blumenkohl:
  • 1/2 Blumenkohl
  • Olivenöl
  • Meersalz
  1.  Blumenkohl in Röschen schneiden und auf ein Blech verteilen, mit Olivenöl besprenkeln und salzen. Im Ofen ca. 30 Min bei 250°C rösten, bis der Blumenkohl gut Farbe angenommen hat. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen