Samstag, 7. März 2015

Wickelklöße aus Kartoffelteig

Nachdem einige von euch mein Wickelklöße Rezept mit einen Grundteig aus Mehl sicher schon gesehen haben, habe ich nun eine Variante mit Kartoffelteig hergestellt.


Für 4 Personen:
  • 750 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 50 g Speisestärke
  • 150 g Weizenmehl
  • Salz
  • Muskat (nach Belieben)
  • 40 g Butter
  • 100 g Paniermehl
  1. Die Kartoffeln schälen und im Wasser gar kochen. Wasser abschütten und Kartoffeln erkalten lassen.
  2. Die erkalteten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen.
  3. Ei, Speisestärke, Mehl und Salz hinzufügen und zu einen glatten Teig verrühren.
  4. In einer Pfanne Butter erhitzen und Paniermehl goldbraun anbraten.
Die weitere Anleitung, wie das Paniermehl in die Wickelklöße kommt und wie überhaupt Wickelklöße entstehen, könnt ihr in einer Step-by-Step Anleitung aus meinen früheren Blogpost entnehmen.

Anmerkung: Ich habe etwas mehr Mehl als im Rezept beschrieben benötigt. Wichtig ist, dass der Teig beim ausrollen nicht mehr klebt. Auch für das Ausrollen wird noch ein wenig Mehl benötigt, sonst klebt der Teig an der Arbeitsfläche an. Ich habe die Wickelklöße bereits 2 Tage im Voraus gemacht, ehe ich sie in der Brühe gegart habe. Ich habe sie auf einen bemehlten Brett im Kühlschrank aufbewahrt. Ich empfehle, die Klöße nicht übereinander zu legen.

Achtung: Die Brühe, in der die Wickelklöße gar ziehen, sollte nicht kochen. Die Wickelklöße mit Kartoffelteig benötigen auch nur eine kurze Garzeit. Meine waren leider leicht zerkocht, daher empfehle ich die Klöße ca. 7-10 Minuten garen zu lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen