Mittwoch, 30. Dezember 2015

Rindfleischsalat

Ein toller Salat, wenn es am kalten Buffet zu Festlichkeiten nicht nur Wurst- Käse- und Fischplatte geben soll. Bei uns gab es diesen Salat zum Geburtstag meiner Schwester. Es war einfach herrlich nach langer Zeit diesen tollen Salat mal wieder zu essen.
Die schnelle Variante des Salats wird mit einer Zigeunersoße aus dem Glas zubereitet. Für diesen Salat habe ich die Soße selbst hergestellt.



 Für das Fleisch: 
  • 300 g Rindfleisch (falsches Filet)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 El Salz
  • 500 ml Wasser
Für die Zigeunersoße: 
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 El Olivenöl
  • 1 rote Paprika
  • 3 Tomaten
  • 2 El Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL weißer Balsamicoessig
  • 2 EL Puderzucker
  • 125 ml passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
Außerdem: 
  • 1/4 Glas Gewürzgurken
  1. Für das Fleisch, einen Topf mit Wasser füllen, das Fleisch hineingeben und alle Gewürze hinzufügen. Das Fleisch auf geringer Flamme köcheln, bis es gar ist. Ich habe den Fehler gemacht und habe Suppenfleisch verwendet, damit hat sich die Kochzeit erheblich verlängert. Der Topf stand bestimmt eine Stunde auf den Ofen. 
  2. Wenn das Fleisch zart ist vom Herd nehmen und auskühlen lassen. 
  3. In der Zwischenzeit die Zigeunersoße herstellen. Dazu Olivenöl in einen Topf erhitzen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Beides in den Topf geben und andünsten. 
  4. Die Tomaten waschen, entstielen, würfeln und ebenfalls in den Topf geben. Gelegentlich umrühren und ca. 5 Minuten köcheln lassen. 
  5. Nun den Puderzucker dazu sowie das Tomatenmark. Beides anrösten und mit  Tomatenmark auffüllen. Nun mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen und den Essig dazu geben.
  6. Abkühlen lassen. 
  7. Die Gewürzgurken in feine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. 3-4 EL Gewürzgurkenwasser dazu geben. 
  8. Das Fleisch ebenfalls in feine Würfel schneiden und in die Schüssel geben, 3-4 EL der Brühe dazu geben. 
  9. Zum Schluss die Zigeunersoße darübergeben und gut verrühren. Eventuell mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen. 
Der Salat schmeckt am Besten, wenn dieser noch einen Tag im Kühlschrank durchziehen kann. Er sollte nicht kalt serviert werden, sondern bei Zimmertemperatur.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen