Dienstag, 12. Januar 2016

aromatisierter Quittenschnaps

Bereits seit November steht bei mir im Küchenfenster ein großes Glas mit Bügelverschluss. Darin sind Quitten, Zucker, Schnaps und Gewürze.
Bereits direkt nach der Ernte meiner eigenen Quitten habe ich Schnaps angesetzt. Ganz klassisch - nur Quitten, Zucker und Schnaps. Anschließend habe ich weiter mit dem Obst experimentiert. Eine Torte gebacken, Quitten-Kompott (beide Sachen haben es noch nicht auf den Blog geschafft, ich brauche sicher noch eine Quitten Saison und die Rezepte zu perfektionieren.)

Da ich nun schon Schnaps im Vorrat hatte und trotzdem noch frische Quitten zu Hause standen, habe ich noch ein Glas angesetzt und diesmal Gewürze dazu getan - Zimt, Kardamon und Nelke. 


Zutaten für 1 Liter Schnaps: 
  • 5 Birnenquitten
  • 250 g brauner Zucker
  • 1 Liter Vodka
  • 1 Stange Zimt
  • 5 Kapseln Kardamon
  • 2-4 Nelken
  1.  Ein großes verschließbares Glas mit einer großen Öffnung heiß ausspülen. Ich verwende ein 2 Liter Glas mit Bügelverschluss von einen schwedischen Möbelhaus. 
  2. Die Quitten mit einem Tuch abreiben damit der Flaum entfernt wird. Anschließend die Quitten noch waschen. Die Früchte in ca. 1x1cm große Stücke schneiden und in das Glas geben. So viele Quitten schneiden, bis das Glas 3/4 gefüllt ist. Je nach Größe benötigt ihr 4 bis 5 Früchte.
  3. Nun den Zucker sowie Zimt, Kardamon und Nelken dazu geben und zum Schluss mit Vodka auffüllen. 
  4. Das Glas verschließen und gut schütteln. Nun im Fensterbrett an einen sonnigen Ort für 6 bis 8 Wochen stehen lassen. Dabei gelegentlich schütteln. 
  5. Den Schnaps nun durch einen Kaffeefilter filtieren. 
  6. Gläser heiß ausspülen und den Schnaps abfüllen.

Dieses Rezept ist mein Beitrag zum Blogevent Zimt, Kardamon, Nelke, welches gerade auf dem Blog Kochtopf.me durch Tina von Foodina ausgerichtet wird.

Blog-Event CXV - Zimt, Kardamom, Nelke (Einsendeschluss 15. Januar 2016)

Kommentare:

  1. Ich bin begeistert, auf welche Ideen ihr kommt! Quittenschnaps mit Gewürzen... <3

    Vielen Dank für's Mitmachen,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      soll ich eine Kostprobe des Schnapses zu dir rüber senden?
      LG Maria

      Löschen