Freitag, 1. Januar 2016

Baumkuchen

Hallo,
ich wünsche euch ein wunderbares neues Jahr 2016!
Ich hoffe, euer Tag ist heute besser gestartet als Meiner. Leider hatte ich einen kleinen Kater (zusätzlich zu Kater Eddy, der Nacht für Nacht mir den Platz in meinen Bett raubt:-)) und bin daher recht träge in den Tag gestartet. Im Laufe des Tages und nach einen gepflegten Mittagsschlaf wurde es dann besser und jetzt stande ich gut zwei Stunden in meiner Küche und habe ein paar neue Rezepte ausprobiert. Welch Glück, dass ich auch im neuen Jahr wieder Ideen zu Rezepten hatte, nachdem es ja im letzten Jahr auch wieder ein paar Phasen hier auf dem Blog gab, in dem keine neuen Rezepte erschienen sind. Tja, was soll ich sagen, an manchen Tagen wollte ich einfach nur satt werden und nicht experimentieren und da habe ich viele meiner Klassiker gekocht.

Ein Klassiker ist auch der Bamkuchen. Mein Papa isst den gern, also habe ich mich daran gewagt diesen zu backen. Außer den Zutaten, empfehle ich dir ein gutes Buch, was du in der Backzeit lesen kannst. Du solltest dich nicht so weit vom Ofen entfernen, da sonst eine Schicht zu dunkel werden könnte und so die Gefahr besteht, dass der Kuchen nicht gelingt.


Für 1 Kastenform:  
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • 100 g Marzipan
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  1. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen. 
  2. Die Butter sollte zimmerwarm sein. Butter in eine Schüssel geben und den Marzipan sehr fein in Würfel schneiden. 6 Eigelb dazu und alles zu einer möglichst homogenen Masse verrühren. 
  3. Nun den Zucker und Vanillezucker hinzugeben und ebenfalls mixen.
  4. Mehl, Stärke und Backpulver unterrühren und zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben. 
  5. Die Kastenform gut buttern. Nun soviel Masse hineingeben, bis der Boden bedeckt ist. Bei 175°C für 3-4 Minuten in den Backofen geben bis die este Schicht Farbe genommen hat. Nun eine weitere Schicht Teig dazu geben und backen. Solange weiter verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist. (bei mir waren es 8 Backzeiten).
  6. Anschließend die Kastenform stürzen und den Kuchen herauslösen. 
  7. Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre überziehen.
Bei meinen Baumkuchen sieht man zum Teil noch gut die Marzipanstücke. Mich hat es nicht gestört, jedoch ist es optisch schöner, wenn die Masse komplett homogen ist. Den Geschmack hat es jedenfalls keinen Abbruch getan. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen