Dienstag, 26. Januar 2016

Garnelen im Speckmantel

Wie lang ist eigentlich eure "Das-muss-ich -unbedingt-noch-kochen-und-backen-Liste"? Meine wird täglich länger. Da ich nun seit einiger Zeit auch auf Instagram zu finden bin und dort gern mal meine Zeit vertrödele, wird meine Nachkoch- und Nachbackliste von Tag zu Tag, ja manchmal sogar von Stunde zu Stunde länger. Wobei ich mich doch eher auf das Kochen fokussiere. Das hat einen praktischen Hintergrund. Da ich fast jeden Abend zu Hause etwas Warmes esse, kann ich meine Ideen schneller umsetzen. Beim Backen sieht es da schon schlechter aus. Meist essen wir Sonntags sehr gut zu Mittag, sodass ich Nachmittags keinen Appetit auf einen Kuchen, Muffin oder ähnliches habe.

Auch am Sonntagabend sind die Gelüste nach Essen meinst noch nicht so groß, sodass ich mich hier gern an Tapas bediene. Tapas gehen immer. Egal ob Abends beim Fernsehen schauen, oder in einer gemütlichen Runde als Snack. Tapas können wunderbar vorbereitet werden, dass erspart euch Zeit in der Küche, wenn deine Gäste da sind. Ich habe oft eine Kleinigkeit an Tapas zu Hause im Kühlschrank. Man weiß ja wie, wer unverhofft vorbei kommt.

Tapas eignen sich auch hervorragend als Topping für den Salat. Täglich bereite ich mir für die Arbeit einen frischen Salat zu. Da Salat allein auf Dauer sehr eintönig ist, nutze ich Tapas um jeden Tag einen anderen Geschmack in meinen Salat zu bringen.





















Für 12 Stück:
  • 12 Garnelen(tiefgefroren)
  • 4 Scheiben Bacon
  1. Den Bacon der Länge nach dritteln.
  2. Nun je eine Garnele mit ein Stück Bacon umwickeln und auf ein Backblech setzen.
  3. Das Blech bei 175°C für 15 Min. in den Ofen geben.
Super einfache Zubereitung, wenig Zutaten - perfekt für jeden der "keine Zeit" zum Kochen hat.
Lasst es euch schmecken!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen